Informationen

Es ist soweit!

Der VDKC-Landesverband Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen veranstaltet vom 01. - 03. Juli 2022 in Chemnitz ein großes, besonderes Chorfest. Wir laden unsere Mitgliedschöre aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sehr herzlich zur aktiven Mitwirkung ein. Mit dem Chorfest möchten wir der hoffnungsvollen Freude auf Konzerte und einem Austausch nach der überlangen Zwangspause durch die Covid-19-Pandemie ein schwunggebendes Ziel setzen und unsere Ensembles zu einem kraftvollen Neustart ermuntern. Die künstlerische Gesamtleitung liegt in den Händen von Prof. Georg Christoph Sandmann.

Wir haben uns entschlossen, das Wochenende noch attraktiver zu gestalten, in dem wir mit dem Projekt „Sächsisch-tschechische Chorwelten“ des Sächsischen Musikrates kooperieren. Der VDKC-Landesverband wird den Fokus auf die Gestaltung von Konzerten und Begleitveranstaltungen legen, der Sächsische Musikrat bietet neben der Durchführung des Sächsischen Chorwettbewerbs zahlreiche Workshops an, bei denen alle am Chorfest mitwirkenden Chöre teilnehmen können. Gastgeberin und Unterstützerin ist die zur Kulturhauptstadt 2025 gekrönte Stadt Chemnitz.

Das Motto “Singen baut Brücken“ spiegelt viele Anliegen des Chorfestes wider: Es geht, beflügelt durch einen Aufbruch nach der Pandemie, um das erneute Miteinander-Singen, das Sich-Begegnen und Finden im künstlerischen Erfahrungsaustausch und hörendem Erleben der Chöre untereinander und mit den Zuhörern, um das Ausloten, Balancieren und die kreative Beförderung von künstlerisch Gegensätzlichem, im Gestalten von und Reflektieren durch Musik.

Stilistisch lädt Chemnitz als Stadt der Moderne zur Verknüpfung von Alt und Modern, von Konventionellem und Gewagtem, von Klassik bis zu Pop und Jazz ein, und einer fantasievollen, brückenbauendenProgrammgestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Sehr gerne sollte sich dabei der anregende Impuls einer europäischen Kulturhauptstadt in den Konzerten auch durch eine reiche Vielfalt europäischer Musik präsentieren.

Suhler Singakademie - Bildrechte: PROMOART